Science 2.0-Survey 2014 Online-Befragung zum Thema „Kommunikations- und Arbeitsformen in der Wissenschaft“

Im Rahmen des Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0 führt das eScience – Forschungsnetzwerk Sachsen auch in diesem Jahr wieder eine Befragung von Wissenschaftler/innen an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Deutschland mit dem Themenschwerpunkt Kommunikations- und Arbeitsformen in der Wissenschaft durch.  Die Erhebung widmet sich der Frage wie Wissenschaftler/innen onlinebasierte Werkzeuge und Social Media-Anwendungen im Rahmen ihrer Arbeit einsetzen. Ziel der Befragung ist es, die Nutzungsgewohnheiten von Wissenschaftler/innen besser zu verstehen, um fundierte Aussagen zum Stand der Verbreitung digitaler Kommunikations- und Arbeitsformen in der Wissenschaft treffen zu können. Dabei interessiert das gesamte Spektrum existierender Nutzungsformen und Einstellungen – weshalb  mit dieser Befragung auch Personen angesprochen sind, die bislang noch wenig bis keinen Gebrauch von onlinebasierten Werkzeugen und Anwendungen machen und/oder diesen kritischen gegenüber stehen.  Bis zum 20.07.2014 besteht die Möglichkeit an der Befragung zu Kommunikations- und Arbeitsformen in der Wissenschaft unter folgendem Link teilzunehmen: http://ww3.unipark.de/uc/science20-2014_deu/ Der Fragebogen steht auch in englischer Sprache zur Verfügung: http://ww3.unipark.de/uc/science20-2014_en/ Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 15 Minuten.  Bereits im letzten Jahr wurde im Rahmen des Leibniz-Forschungsverbunds Science 2.0 eine Online-Befragung zur wissenschaftsbezogenen Nutzung von Social Media und onlinebasierten Werkzeugen durchgeführt. Die Ergebnisse dieser Studie können unter folgendem Link abgerufen werden: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:14-qucosa-132962.  Der Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0  wurde im Dezember 2012 vom Präsidium der Leibniz-Gemeinschaft ins Leben gerufen. Der Verbund beschäftigt sich damit, wie sich Forschungs- und Publikationsprozesse durch das Internet bzw. das Social Web ändern. Kernelemente sind die Untersuchung der sich daraus ergebenden neuen Arbeitsgewohnheiten, der Einsatz von Technologien sowie die Nutzungsforschung. Partner des Verbundes sind über 30 Forschungseinrichtungen aus dem universitären und außeruniversitären Umfeld (siehe: http://www.leibniz-science20.de/).

Für Rückfragen oder weitere Informationen zum Science 2.0-Survey nutzen Sie bitte den folgenden Kontakt:

Technische Universität Dresden, Medienzentrum/Abteilung Medienstrategien

Dr. Daniela Pscheida, Tel.: +49 351 463-42463, E-Mail: Daniela.Pscheida@tu-dresden.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.