GML² 2015 – E-Examinations: Chances and Challenges (Berlin)

Computergestützte Prüfungen, sogenannte E-Examinations, bringen für die Lehrenden und Lernenden eine Reihe von Vorteilen mit sich. So können die Prüfungen zeit- und ortsunabhängig stattfinden. Im Vergleich zu klassischen schriftlichen Prüfungen bieten E-Examinations aufgrund der elektronischen Verarbeitung eine Zeitersparnis bei der Auswertung und der Erfassung der Ergebnisse. Elektronische Prüfungen können zudem mit multimedialen und interaktiven Elementen angereichert werden.

Unter dem Titel E-Examinations – Chances and Challenges widmet sich die GML² 2015 den Möglichkeiten computergestützter Prüfungen. Welche technischen Lösungen haben sich in den vergangenen Jahren bewährt? Welche didaktischen Ziele können verfolgt werden? Wie können Prüfer die logistischen Anforderungen bei Massenprüfungen mit mehreren hundert Teilnehmern handhaben? Wie werden rechtliche Anforderungen und Sicherheitsstandards gewährleistet? Welche Softwarelösungen sind erhältlich?

Gelegenheit zum Austausch und Diskutieren gibt es nicht nur während der Tagung, sondern auch bei einem Networking-Dinner am Donnerstagabend. Im Vorfeld der GML² wird eine Führung durch das E-Examination Center der Freien Universität angeboten.

Bis zum 8. März gilt eine ermäßigte Teilnahmegebühr von 85 Euro, danach beträgt sie 110 Euro. Studierende können zum Preis von 20 Euro teilnehmen.

Webseite der Tagung: http://www.gml-2015.de/

Ein Gedanke zu „GML² 2015 – E-Examinations: Chances and Challenges (Berlin)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.