Stellenausschreibungen im Flensburger Seminar für Medienbildung

1. Stellenausschreibung: 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ wissenschaftlicher Mitarbeiter (d/m/w) mit dem Schwerpunkt wissenschaftliche Koordination und Bildungswissenschaft/ Mediendidaktik

Kennung: 572338

Anzahl Stellen: 1

Umfang: 100 % (38,7 h)

Vergütung: EG 13 TV-L

Beginn: 01.11.2023

Bewerbungsfrist: 27.09.2023

An der Fakultät III der Europa-Universität Flensburg ist in dem Forschungs- und Umsetzungsvorhaben „‚Artificial Intelligence enhanced Education Lab‘ – Künstliche Intelligenz-Bildung angehender Lehrkräfte im Kontext ganzheitlicher Medienbildung“ (AIEduLab) voraussichtlich zum 01.11.2023 (oder nach Vereinbarung) eine Stelle als

wissenschaftliche Mitarbeiterin/ wissenschaftlicher Mitarbeiter (d/m/w) mit dem Schwerpunkt wissenschaftliche Koordination und Bildungswissenschaft/ Mediendidaktik

befristet zunächst bis zum 31.01.2025 zu besetzen. Eine Verlängerung bzw. Fortführung der Stelle wird angestrebt.

Das am Seminar für Medienbildung verankerte Projekt AIEduLab konzentriert sich auf die Vermittlung und Aneignung niederschwelliger Künstlicher Intelligenz-Bildung in der Anwendungsdomäne der Medienbildung in den Lehramtsstudiengängen. AIEduLab ist dem primären Ziel verpflichtet, Selbst-, Methoden- respektive Reflexionskompetenzen von Studierenden und Dozierenden beim individuellen bzw. kooperativen Lernen zu fördern (Digital Empowerment). Dabei sollen KI-Werkzeuge als digitale Assistenzsysteme fungieren, um Probleme zu lösen, Lernschritte zu planen und Feedbacks zu Lernstrategien zu erhalten. Vor dem Hintergrund einer angestrebten Generalisierbarkeit mündet AIEduLab in ein revidiertes, transferables und adaptives (Forschungs-) Konzept niederschwelliger Künstlicher Intelligenz-Bildung.

Ihre Aufgaben:

• Projektmanagement und -administration, einschließlich Berichtswesen

• bildungswissenschaftliche Konzeption, prototypische Realisation und kontinuierliche Evaluation der KI-Lernsettings

• Durchführung und Begleitung von KI-Lernarrangements im „Creativ Space“ (KI-Bildungslabor) mit Studierende und Dozierenden

• Respezifikation der Lern-Arrangements für weitere Zielgruppen

• Mitwirkung am Wissenstransfer, insbesondere an wissenschaftlichen Publikationen und Vorträgen

• Lehrverpflichtung von 4 SWS pro Semester

Die Stelle verfolgt das Ziel, mit Teilen der Arbeitszeit ein Qualifikationsvorhaben zu fördern. Über den Abschluss dieses Vorhabens an unserer Universität würden wir uns besonders freuen.

Ihr Profil:

• erfolgreich, mit überdurchschnittlichen Leistungen abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium etwa der Sozial-, Medien-, Erziehungs-, Bildungswissenschaften oder ähnlich (Magister, Master, Staatsexamen, Diplom oder vergleichbarer Abschluss)

• möglichst vertiefte Kenntnisse und mehrjährige Erfahrungen in Projektmanagement und Projektorganisation, etwa in wissenschaftlichen Vorhaben und/ oder Institutionen

• Freude daran, sich mit neuen Themen auseinanderzusetzen und diese Themen anschaulich anderen zu vermitteln

• Kenntnisse in qualitativer und/ oder quantitativer Forschung, vorzugsweise in Medienbildung, Informatikdidaktik, Schulpädagogik oder Lehrkräftebildung

Wir freuen uns besonders über Ihre Bewerbung, wenn Sie

• über Kenntnisse und Erfahrungen in der Schulpädagogik oder Lehrkräftebildung verfügen

• IT-bzw. KI-affine Fähigkeiten nachweisen

• gute aktive Englischkenntnisse haben

• Freude an der engen Zusammenarbeit im interdisziplinären Team mitbringen

Wir bieten:

• einen Arbeitsplatz in einem wertschätzenden und kollegialen Umfeld

• sichere Vergütung nach Tarif

• Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten

• Betriebliche Altersvorsorge

• Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie

• die Möglichkeit zu fachlichen Fortbildungen

• die kostenlose Teilnahme an Sprachkursen an der EUF

• die Nutzung des Sportzentrums der EUF zu vergünstigten Konditionen

• Ticketermäßigungen im Personennahverkehr (Job-Ticket)

Fachlich Ansprechpartner*in: Prof. Dr. Christian Filk christian.filk@uni-flensburg.de

Verwaltung Ansprechpartner*in: Ingrid Gößmann goessmann@uni-flensburg.de

Die Europa-Universität Flensburg möchte in ihren Beschäftigungsverhältnissen die Vielfalt der Biographien und Kompetenzen fördern. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben. Bewerbungen von Schwerbehinderten und ihnen Gleichgestellten werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Europa-Universität Flensburg strebt in allen Beschäftigtengruppen ausgewogene Geschlechterrelationen an.

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Bewerbungsportal: Bewerbung geschlossen

2. Stellenausschreibung: 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ wissenschaftlicher Mitarbeiter (d/m/w) mit dem Schwerpunkt technische Koordination und Künstliche Intelligenz/ Informationsdidaktik

Kennung: 582338

Anzahl Stellen: 1

Umfang: 100 % (38,7 h)

Vergütung: EG 13 TV-L

Beginn: 01.01.2024

Bewerbungsfrist: 27.09.2023

An der Fakultät III der Europa-Universität Flensburg ist in dem Forschungs- und Umsetzungsvorhaben „‚Artificial Intelligence enhanced Education Lab‘ – Künstliche Intelligenz- Bildung angehender Lehrkräfte im Kontext ganzheitlicher Medienbildung“ (AIEduLab) voraussichtlich zum 01.01.2024 (oder nach Vereinbarung) eine Stelle als

wissenschaftliche Mitarbeiterin/ wissenschaftlicher Mitarbeiter (d/m/w) mit dem Schwerpunkt technische Koordination und Künstliche Intelligenz/ Informationsdidaktik

befristet zunächst bis zum 31.01.2025 zu besetzen. Eine Verlängerung bzw. Fortführung der Stelle wird angestrebt.

Das am Seminar für Medienbildung verankerte Projekt AIEduLab konzentriert sich auf die Vermittlung und Aneignung niederschwelliger Künstlicher Intelligenz-Bildung in der Anwendungsdomäne der Medienbildung in den Lehramtsstudiengängen. AIEduLab ist dem primären Ziel verpflichtet, Selbst-, Methoden- respektive Reflexionskompetenzen von Studierenden und Dozierenden beim individuellen bzw. kooperativen Lernen zu fördern (Digital Empowerment). Dabei sollen KI-Werkzeuge als digitale Assistenzsysteme fungieren, um Probleme zu lösen, Lernschritte zu planen und Feedbacks zu Lernstrategien zu erhalten. Vor dem Hintergrund einer angestrebten Generalisierbarkeit mündet AIEduLab in ein revidiertes, transferables und adaptives (Forschungs-) Konzept niederschwelliger Künstlicher Intelligenz-Bildung.

Ihre Aufgaben:

• Weiterentwicklung der technischen Ausstattung des „CreAItiv Space“ (KI-Bildungslabor)

• technische Konzeption, prototypische Implementierung und kontinuierliche Evaluation

weiterer KI-Lernsettings

• Respezifikation der Lern-Arrangements für weitere Zielgruppen

• Unterstützung bei Regelbetrieb, Monitoring und Optimierung des „CreAItiv Space“-

Angebots

• Mitwirkung am Wissenstransfer, insbesondere an wissenschaftlichen Publikationen und

Vorträgen

• Lehrverpflichtung von 4 SWS pro Semester

Die Stelle verfolgt das Ziel, mit Teilen der Arbeitszeit ein Qualifikationsvorhaben zu fördern. Über den Abschluss dieses Vorhabens an unserer Universität würden wir uns besonders freuen.

Ihr Profil:

• erfolgreich, mit überdurchschnittlichen Leistungen abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium etwa der Informatik, Informationstechnik, Data Science, Ingenieur-, Naturwissenschaft oder ähnlich (Magister, Master, Staatsexamen, Diplom oder vergleichbarer Abschluss)

• möglichst vertiefte Kenntnisse und mehrjährige Erfahrungen in Modellierung, Implementierung, Monitoring und Re-Design von digital- oder KI-basierten Lehr-/ Lernszenarien

• Freude daran, sich mit neuen Themen auseinanderzusetzen und diese Themen anschaulich anderen zu vermitteln

• Interesse an Fragen der Informatikdidaktik und/ oder Medienbildung

Wir freuen uns besonders über Ihre Bewerbung, wenn Sie

• über Kenntnisse und Erfahrungen in der Schulpädagogik oder Lehrkräftebildung verfügen

• IT-bzw. KI-affine Fähigkeiten nachweisen

• gute aktive Englischkenntnisse haben

• Freude an der engen Zusammenarbeit im interdisziplinären Team mitbringen

Wir bieten:

• einen Arbeitsplatz in einem wertschätzenden und kollegialen Umfeld

• sichere Vergütung nach Tarif

• Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten

• Betriebliche Altersvorsorge

• Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie

• die Möglichkeit zu fachlichen Fortbildungen

• die kostenlose Teilnahme an Sprachkursen an der EUF

• die Nutzung des Sportzentrums der EUF zu vergünstigten Konditionen

• Ticketermäßigungen im Personennahverkehr (Job-Ticket)

Fachlich Ansprechpartner*in: Prof. Dr. Christian Filk christian.filk@uni-flensburg.de

Verwaltung Ansprechpartner*in: Ingrid Gößmann goessmann@uni-flensburg.de

Die Europa-Universität Flensburg möchte in ihren Beschäftigungsverhältnissen die Vielfalt der Biographien und Kompetenzen fördern. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben. Bewerbungen von Schwerbehinderten und ihnen Gleichgestellten werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Europa-Universität Flensburg strebt in allen Beschäftigtengruppen ausgewogene Geschlechterrelationen an.

Auf die Vorlage von Lichtbildern/ Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerbungsportal: Bewerbung geschlossen


Prof. Dr. Christian Filk
Department for Media Education
Europa-Universitaet Flensburg (EUF)
Building RIGA 4 – Office RIG 412
Auf dem Campus 1b
D-24943 Flensburg
Phone: +49 (0)461 805 26 14
Mobile: +49 (0)160 9468 05 08
E-Mail: christian.filk@uni-flensburg.de
Web: www.uni-flensburg.de/medienbildung/
Profile: www.researchgate.net/profile/Christian-Filk