Nachwuchsarbeit der GMW: Status quo und nächste Schritte

Bei der GMW-Tagung im Herbst 2011 in Dresden wurde beschlossen, die Nachwuchsarbeit der GMW zu intensivieren. Neben dem Doktoriendenforum, das bereits seit 2009 im Programm der GMW-Jahrestagungen ist, sollte dies besonders die Planung einer Nachwuchstagung sowie Nachwuchs-spezifische Netzwerkarbeit umfassen. Beide Ideen wurden aufgegriffen und inhaltlich näher ausgestaltet. So gibt es ein Team von fünf Personen, das sich unter dem Aspekt der Vernetzung um die Nachwuchsarbeit der GMW im Internet kümmert. Es wurde eine Plattform identifiziert, die künftig dem wissenschaftlichen Nachwuchs der GMW zum persönlichen sowie zum fachlich-inhaltlichen Austausch dienen soll. Gleichzeitig wurden Anforderungen aus der Perspektive des Nachwuchses an eben diese formuliert. Ein konkreter Anforderungskatalog dient nun als Grundlage zum Aufbau des Nachwuchsnetzwerkes, das im Frühjahr des nächsten Jahres gelauncht werden soll. Ein weiterer Meilenstein der Nachwuchsarbeit der GMW wird mit der Nachwuchstagung gelegt, die in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd) erstmals am 29./30. Mai 2012 an der Universität Hamburg stattfinden soll. In enger Zusammenarbeit haben Verantwortliche von dghd und GMW Anforderungen an die Nachwuchstagung formuliert, einen Call for Presentations erarbeitet sowie erste Planungen für die Präsenztagung vorgenommen. Die Nachwuchscommunity und die Nachwuchstagung ergänzen fortan das jährlich auf der Jahrestagung stattfindende Doktoriendenforum. Details zur Nachwuchscommunity und zur Nachwuchstagung finden sich demnächst im GMW-Blog.

Tags: , , , , ,

 

1 Comments

  1. […] Nachwuchstagung gliedert sich insgesamt nahtlos in die Nachwuchsarbeit der GMW ein, die demnächst um weitere Elemente ergänzt wird. Dieser Beitrag wurde unter Wissenschaft abgelegt und mit DGHD, GMW, Kooperation, […]

Post a Comment