Die Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft unterhält mit unterschiedlichsten Institutionen, Verbänden oder Tagungsorganisatoren Kooperationen und Medienpartnerschaften. Sollten Sie auch an einer solchen Interesse haben, bitten wir Sie uns unter  info@gmw-online.de zu kontaktieren.

Wir freuen uns Ihnen hier unsere Kooperationspartner vorstellen zu können:

 

Arbeitgemeinschaft der Medienzentren – amh e.V.

Die Arbeitsgemeinschaft der Medienzentren an Hochschulen e.V. (amh) ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Medienzentren und vergleichbaren Medieneinrichtungen an Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland. Sie fördert Wissenschaft und Forschung, Lehre und Studium sowie wissenschaftliche Weiterbildung durch die Unterstützung der Medienzentren an Hochschulen in bezug auf die Entwicklung, die Produktion und die Organisation des Einsatzes von audiovisuellen Informations- und Kommunikationsmedien.

 

Forum neue Medien in der Lehre Austria – fnma e.V.

Der Verein Forum neue Medien in der Lehre Austria (fnma) bietet als etablierte Interessenvertretung im tertiären Bildungssektor ein lebendiges Netzwerk für die Entwicklung und Umsetzung von Strategien und Maßnahmen im Bereich der digitalen Bildungsangebote. Im Jahr 2000 gegründet, ist fnm-austria das einzige landesweite und hochschulübergreifende E-Learning-Netzwerk im deutschsprachigen Raum. Die vertretenen Akteurinnen und Akteure pflegen einen regen und interdisziplinären Gedanken- und Erfahrungsaustausch sowie die Tradition einer effizienten Projektzusammenarbeit. Gleichzeitig ist fnm-austria die einzige Vereinigung in Österreich, die sich als hochschulübergreifende Interessenvertretung für den Einsatz neuer Medien in der Lehre stark macht.

 

Open Science Conference [2018]

The Open Science Conference 2018 is the 5th international conference organized by the Leibniz Research Alliance Science 2.0. It is dedicated to the Open Science movement and provides a unique forum for researchers, librarians, practitioners, infrastructure provider, policy makers, and other important stakeholders to discuss and exchange their ideas and experiences. The Open Science movement focusses on research data management in general and since most recently on FAIR data principles, i.e. findable, accessible, interoperable and reusable research data. Within this context the thematic focus of this year’s conference will be on FAIR principles of research data and supporting research data infrastructures.

 

 

Cape Town Declaration zur Förderung offener Bildungsressourcen

Die GMW hat bereits eine lange Tradition, sich für offenen Zugang zu Information für Bildung und Wissenschaft auszusprechen. Sie ist seit 2004 am Aktionsbündnis “Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft” beteiligt und hat die 2008 Berliner Erklärung über offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen unterschreiben. Auch im Bereich offener Bildungsresourcen engagiert sich die GMW.

Weitere Informationen finden Sie hier »

Berliner Erklärung über offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen

Bereits über 250 Organisationen weltweit unterstützen die “Berlin Declaration” / Erste Open-Access-Tage in Berlin am 9. und 10. Oktober 2008 an der Freien Universität.

Weitere Informationen finden Sie hier »

Aktionsbündnis “Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft”

Weitere Informationen zur Beteiligung der GMW finden Sie hier »

GMW unterstützt die Initiative “Keine Bildung ohne Medien!”

Der GMW-Vorstand hat in seiner Vorstandssitzung beschlossen, die bildungspolitische Initiative „Keine Bildung ohne Medien!“ zu unterstützen, um die Diskussion zur Medienbildung im Bereich des E-Learnings in der Hochschule zu stärken.

Weitere Informationen finden Sie hier »

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.