Campus Innovation und Konferenztag Digitalisierung von Lehren und Lernen am 17. und 18. November 2016 in Hamburg

Unter dem Motto „Change: Wissensarbeit der Zukunft – digital und kollaborativ oder: Wie lernen und arbeiten wir übermorgen?“ findet im November die Gemeinschaftskonferenz von Campus Innovation und Konferenztag Digitalisierung von Lehren und Lernen im schönen Ambiente des Curio-Hauses statt. Veranstalter sind das Multimedia Kontor Hamburg und die Universität Hamburg.

Im Zeitalter der Digitalisierung verändern sich nicht nur produktions- und arbeitsbezogene Prozesse, sondern auch gesellschaftliche und soziale. Von diesem tiefgreifenden “Change” sind Bildungsprozesse als Folge und Grundlage aller genannten Bereiche nicht ausgenommen. Bildungsinstitutionen müssen daher ihren Stellenwert und ihren Beitrag zur gesamtgesellschaftlichen Entwicklung zunehmend häufiger hinterfragen. Um von diesem Fortschritt nicht einfach überholt zu werden, sollte sich der Bildungsbereich mit diesen Herausforderungen intensiv auseinandersetzen und daher den Prozess der Digitalisierung aktiv mitgestalten. Dies betrifft vor allem auch das Selbstverständnis von Hochschulen, die sowohl einem allgemeinen Bildungsauftrag als auch einem Ausbildungsauftrag für den Arbeitsmarkt der Zukunft mit seinen veränderten Anforderungen gerecht werden sollten.

  • Welche Rolle spielen Digitalisierung und Kollaboration bei den neuen bildungs-, arbeits- und sozialgesellschaftlichen Interaktionsprozessen?
  • Wie konkret verändern sich dabei auch die Rollenbilder und das Selbstverständnis von Lernenden und Lehrenden?
  • Welche (neuen) Kompetenzen werden benötigt, und wie lassen sich diese erwerben?
  • Und wie können Hochschulen ihre Zielgruppen auf diese Anforderungen adäquat vorbereiten und die nötigen Rahmenbedingungen – virtuell wie physisch – schaffen?

Diese und viele weitere Fragen sollen auf der neunten Gemeinschaftsveranstaltung von Campus Innovation und Konferenztag erörtert werden. Das zweitägige Programm der drei Tracks eCampus, eLearning sowie Digitalisierung von Lehren und Lernen wird von Keynotes, einem hochschulpolitischen Podiumsgespräch sowie von Workshops umrahmt.

Die Keynotes werden von Prof. Dr. Werner Sauter, Prof. Dr. Kerstin Mayrberger, Prof. Dr. Christian Thomsen und Prof. Dr. Dr. Friedrich W. Hesse gehalten. Die Hamburger Wissenschaftssenatorin und Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank wird das Grußwort zur Konferenzeröffnung sprechen und sich u. a. mit Prof. Dr. Michael Jäckel, Michael Schema und Jan-Martin Wiarda auch am Podiumsgespräch am Donnerstagabend beteiligen. Darüber hinaus finden sich eine Vielzahl von hochkarätigen Fachbeiträgen im Programm.

Alle Informationen zum Programm und zur Anmeldung (Anmeldeschluss 11. November 2016 bis 16 Uhr!) finden Sie laufend ergänzt unter www.campus-innovation.de.

Wir würden uns freuen, Sie in Hamburg begrüßen zu dürfen!

Beste Grüße

Helga Bechmann (Multimedia Kontor Hamburg) & Britta Handke-Gkouveris (Universität Hamburg)

Veranstaltungsorganisation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.