Programm für das e-Prüfungs-Symposium 2022 in Hamburg veröffentlicht

Programm für das e-Prüfungs-Symposium 2022  in Hamburg veröffentlicht

An der Technischen Universität Hamburg laufen die Vorbereitungen für das e-Prüfungs-Symposium (ePS 2022) auf Hochtouren. Nachdem zahlreiche Beiträge eingereicht wurden und der Review-Prozess beendet ist, hat das Veranstaltungsteam nun ein vorläufiges Tagungsprogramm zusammengestellt und veröffentlicht. Die zweitägige Präsenzveranstaltung findet am 24. und 25. November 2022 statt.

Auch dieses Jahr ist e-teaching.org wieder Mitveranstalter des e-Prüfungs-Symposiums (ePS), welches mittlerweile zum neunten Mal stattfindet. Themenschwerpunkt der diesjährigen Veranstaltung lautet: „Digitales Lehren, Lernen und Prüfen bei der Rückkehr zur Präsenzlehre“. Dabei werden in unterschiedlichen Beitragsformaten folgende Fragen diskutiert: Welche Erfahrungen haben Hochschule, Support-Zentren oder auch einzelne Lehrende in der Pandemiezeit gemacht? Welche (fachlichen, didaktischen, wissenschaftlichen) Erkenntnisse sind daraus zu ziehen? Wie werden diese Erkenntnisse auch hochschulübergreifend und international nutzbar gemacht?

Programm zum e-Prüfungs-Symposium 2022

Teilnehmende dürfen sich auf Keynotes von Prof. Dr. Sönke Knutzen, Dr. Daniel Sitzmann und Alexander Schulz freuen. Im Programm finden sich außerdem mehr als 20 Vorträge, verteilt auf zwei parallele Zeitslots.

So bietet z. B. Xenia Valeska Jeremias eine Session zu „Fernprüfungen an der TH Wildau – lessons learned“ an, während Joana Eichhorn und Tobias R. Ortelt Einblicke in das Thema „Kompetenzorientierte digitale Prüfungen durch digitale Labore ermöglichen (DigiLabExam)“ geben. Am zweiten Tag stellen u. a. Susanne Peschke und Marie-Luise Schütt die Frage: „Wie können E-Assessments chancengleich gestaltet werden?“ zur Diskussion, während Alexander Besner und Matthias Gerstner sich der Frage nach der Auswahl geeigneter Fernprüfungssoftware (aus didaktischer, rechtlicher und technologischer Sicht) widmen.

Raum für Austausch und Diskussion bieten ebenfalls die 13 Poster während der Poster-Session und das Tagungsdinner am ersten Tagungstag.

Anmeldung und Kosten

Eine Registrierung ist noch bis zum 31. Oktober 2022 möglich. Die Teilnahmegebühr für das ePS 2022 beträgt 160 Euro und umfasst die Veranstaltungsorganisation, das Catering (Mittagsimbisse an beiden Tagen, Kaffeepausen) sowie das Tagungsdinner.

Mehr Informationen

Weitere Details zur Veranstaltung finden Sie auf der Webseite des e-Prüfungs-Symposiums 2022.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.