Call for Papers der GMW Tagung 2016 bis 29.2.2016

Die GMW Tagung steht 2016 unter dem Motto “Digitale Medien: Zusammenarbeit in der Bildung” und findet vom 29. August – 1. September 2016 an der Leopold-Franzens-Universität in Innsbruck statt.

Der Begriff “Neue Medien” ist schon etwas in die Jahre gekommen. Vieles was vor 15 Jahren darunter verstanden wurde, ist einerseits heute Alltag bzw. gar nicht mehr wegzudenken und Teil unseres täglichen Arbeits- und Privatlebens. Andererseits sind auch viele einst gehypte Medien heute nicht mehr relevant. Den digitalen Wandel und seine Dynamik zu beobachten, kritisch zu hinterfragen, aktiv zu gestalten und wissenschaftlich zu begleiten ist eine zentrale Aufgabe der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft e.V., kurz GMW. Der jährliche Höhepunkt sämtlicher Aktivitäten stellt die europäische Fachtagung an einem deutschen, schweizerischen oder eben österreichischen Veranstaltungsort dar. Wir dürfen Sie daher zur 24. Jahrestagung der GMW an die Leopold Franzens-Universität Innsbruck einladen, um mit uns gemeinsam zu diskutieren und die neuesten Erkenntnisse aus dem interdisziplinären Forschungs- und Praxisfeld auszutauschen.

Call
Die Tagung lädt jetzt zur Einreichung von drei verschiedenen Beitragsarten ein:

  • Theoretische Arbeiten
  • Empirische Studien
  • Praxisbericht aus Schule/Hochschule, Wissenschaft und Wirtschaft

Die Beiträge können in drei Formaten eingereicht werden:

  • Paper (Full Paper: max. 10 Seiten; Short Paper und Educamp)
    Beitragslänge: max. 5 Seiten
  • Poster/Marktplatz (max. 2 Seiten)
  • Workshops (max. 2 Seiten)

Termine
Einreichfrist für alle Beitragsformate: 29.02.2016
Benachrichtigung über die Annahme an alle EinreicherInnen: 25.04.2016
Abgabe der finalen Beiträge: 23.05.2016
Veröffentlichung des Tagungsbandes: 01.08.2016

Weitere Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.