Dialog Bildungstechnologie – Hochschule digital denken 30.09.2019 | 16:00-18:00 Uhr | Berlin

Künstliche Intelligenz und Big Data gelten als jüngste Leittechnologien der digitalen Transformation. Dies betrifft auch die Bildung und in besonderem Maße die Hochschulen, die sich in den letzten Jahren verstärkt für den digitalen Wandel geöffnet haben.
Im Augenblick werden in diesem Bereich Anwendungsfelder abgesteckt, wie Learning Analytics oder KI-basierte Personalisierung. Darüber hinaus ist aber heute noch wenig deutlich wie die entstehenden Technologien in der Bildung eingesetzt werden können und wie sich diese in das digitale Hochschulökosystem einbinden lassen. Die berechtigte Vermutung ist, dass hier Vieles noch gar nicht in den Blick genommen wurde.

Wir möchten mit der gemeinsamen Veranstaltung von Xinnovations e.V. und der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft e.V. (GMW) Expert*innen, Vordenker*innen und Innovator*innen aus Technik, Bildung und Schnittstellenbereichen zusammenbringen, um in einer offenen Atmosphäre Ansätze, Visionen und Projektideen zu teilen und einzuschätzen. Wir verstehen das Treffen als temporären Think Tank der von der Vielfalt der Perspektiven leben wird.

Bild von Gordon Johnson auf Pixabay

Die Veranstaltung findet am
Montag, den 30.09.2019 – 16:00 – 18:00 Uhr
in Berlin, Kreuzberg

statt.

Da die Plätze begrenzt sind, bitten wir um eine Anmeldung an joerg.hafer@uni-potsdam.de

Über Xinnovations e.V.
Xinnovations e.V. ist ein überregionales Kompetenzzentrum für netzbasierte Informationstechnologien und Anwendungen. Die nachhaltige Vernetzung der Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung soll neue Allianzen für technologische Innovationen schaffen und die Verwertung von FuE-Ergebnissen über Netzwerke hinweg befördern. Xinnovations ist im KI-Bereich aktuell mit dem Projekt “QURATOR” engagiert (https://xinnovations.org).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.