Peer-Project Zwischenbericht

Netzwerk und Austausch zur Arbeit an aktuellen Projekten zum Einsatz digitaler Medien in der Lehre

Am Ende des für fast alle Lehrenden u. viele andere Akteur*innen an Hochschulen “digitalen Sommersemesters 2020” hat die Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW) in Kooperation mit dem Hochschulforum Digitalisierung (HFD) und dem Portal e-teaching.org das Peer Projekt angeboten. Die Idee ist, dass Interessierte Projekte, Ideen, Vor­haben, die sie sich schon länger mal vorgenommen haben oder die akut anstehen, vom 3.8. bis 7.10.20 im Austausch mit anderen konzipieren oder sogar beginnen können, diese umzusetzen.

Die verschiedenen Beteiligungsformate umfassen:

  • Teams (Zweier- und Dreiergruppen), in denen die Teilnehmenden gemeinsam mit ihren Austauschpartnern in regelmäßigen Treffen ihr Projekt vorantreiben. Die Teams treffen sich während der Projektphase selbstgesteuert im eigenen Rhythmus synchron in ihren Videokonferenzräumen. Begleitend steht ihnen in einem Kurs­raum in einem Lernmanagementsystem jeweils ein Forum zum Austausch zur Verfügung
  • Peer Group Meetings, in denen sich mehrere Teilnehmenden zweiwöchentlich zum Austausch zu verschiedenen Themen treffen und dort über den Stand ihres Projekt­es berichten, Fragen stellen und Tipps und Rückmeldungen erhalten können. Ab der dritten Peer-Group-Woche konnten sich Teilnehmende ganze Sessions „kapern“, d.h. mit einem Thema besetzen und sie z.B. zur Erprobung von Methoden/Tools nutzen.
  • Expertensessions, in denen Teilnehmende Inputs zu in einer synchronen Kickoff-Session gesammelten Themen erhielten und sich mit Expert*innen und anderen Teilnehmenden austauschen. Zudem wurden themenspezifische Sitzungen angeboten, an denen zum Teil auch externe Expert*innen beratend teilnahmen.

Darüber hinaus steht passend zu den Themen, Fragen und Vorhaben Material bereit und die Teilnehmenden können sich im Forum in dem begleitenden Online-Kursraum austauschen.

Am Peer Project nehmen aktuell 27 Personen teil. Manche brachten ihren Tandempartner schon mit und starteten gemeinsam in das Projekt, andere hatten konkrete Wünsche, welche Art Partner sie sich wünschten, wieder andere waren ganz offen und ließen sich überraschen. Auf Basis der Einreichungen bildeten Jörg Hafer und Claudia Bremer die 12 Zweier- und Dreierteams, in der Hoffnung, möglichst alle Wünsche zu berücksichtigen. Die Teilnehmenden, die aktuell noch bis zum 7.10.2020 im Team an ihren Projekten arbeiten, stellen ihre Ergebnisse in der vorletzten Woche des Projektes den anderen Teilnehmenden vor, bevor das Projekt am 7.10.2020 endet.

Angaben zum Peer-Project und die Anmeldung finden Sie unter: www.peer-project.info
Bei Rückfragen kontaktieren Sie uns bitte per Email unter peer-project@gmw-online.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.